Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in Ländliche Gebiete

Europäische Kommission für landwirtschaftliche Entwicklung

www.eler.sachsen.de

Unsere Ergebnisse in der integrierten ländlichen Entwicklung 2008 der ILE-Region Sächsische Schweiz

Das Jahr 2008 stellte an alle Beteiligten hohe Anforderungen im ILE – Prozess. Viele Projektträger nutzten die Arbeitsgremien, um ihre Ideen / Projekte vorzustellen und Ratschläge, Hinweise, Empfehlungen zu deren Machbarkeit, Qualifizierung und fördertechnische Begleitung über die ILE Richtlinie oder andere Förderinstrumente zu bekommen.

Im Koordinierungskreis wurde den ausgereiften Projekten die Förderwürdigkeit bescheinigt, eine wichtige Voraussetzung, um Fördermittel über die ILE Richtlinie zu erhalten.

Durch die umfassenden Veränderungen in behördlichen Strukturen sowie die Landkreisfusion verzögerte sich die Bearbeitung der bei der neuen Bewilligungsstelle (beim LK) eingegangenen Anträge um mehrere Wochen. Die neuen Mitarbeiter mussten sich finden und eingearbeitet werden. Das ist nun geschafft und so arbeiten alle Kollegen mit Hochdruck an den Bewilligungen.

Die hohen Anforderungen an die Vollständigkeit der bewilligungsreifen Anträge bedingen in vielen Fällen die Komplettierung mit erklärenden und untersetzenden Unterlagen. Hierzu werden die Projektträger informiert.

Als Förderschwerpunkte kristallisierten sich in unserer Region folgende Themen besonders heraus:

  • Kommunale Infrastruktur
  • Umnutzung und / oder Wiedernutzung ländlicher Gebäude für private Wohnumnutzungen junger Familien
  • Dienstleistung und Grundversorgung im ländlichen Raum

In Zahlen drückt sich der aktuelle Projektstand zum Jahresende folgendermaßen aus:

Der ILE-Region Sächsische Schweiz standen für 2008 rund 2,98 Mill. € zur Verfügung, um Projekte über die ILE-Richtlinie umzusetzen.

Durch den Koordinierungskreis wurden per 17.12.2008 insgesamt 79 Projekte mit einem Gesamtvolumen von rund 3,7 Mill. € als förderwürdig erklärt

Bei der Bewilligungsbehörde wurden 49 Förderanträge durch Projektträger eingereicht. Davon konnten bis zum 08.12.2008 28 Anträge mit einem Fördervolumen von 1,92 Mill. € bewilligt werden.

Für weitere 18 Projekte (mit 1,08 Mill. EUR Fördermittelvolumen) erwarten die Kollegen bei der Bewilligungsstelle noch fehlende Unterlagen, um diese bewilligen zu können.

Außerdem wurden 3 weitere Anträge zur GAK Straßensanierung aus Landesmitteln und zu Infrastrukturmaßnahmen außerhalb der Ortslagen in Höhe von rund 180.000 EUR Fördermitteln bewilligt.

Wie weiter 2009?!

Um für das neue Förderjahr gut mit Informationen gerüstet zu sein, berichtete Herr Minister Kupfer (SMUL) am 26.11.08 zur 1. Fachtagung ILE in Sachsen zum aktuellen Stand bei der Umsetzung von ILE-Projekten und einigen Neuerungen welche wir für das Jahr 2009 beachten sollten.

  1.  Im kommenden Förderjahr 2009 hat unsere ILE Region 2,98 Mill. € zur Umsetzung von ILE Projekten zur Verfügung.
  2.  Diese werden für 2009 noch einmal für alle Gebiete um 47 % aufgestockt. Damit haben wir 2009 ein Budget von rund 4,4 Mio. € zur Verfügung.
  3. Für 2009 sind Fristen zur Abgabe der Projektanträge gesetzt worden. Ein wichtiges Schlüsseldatum ist der 30.06.2009 Bis dahin müssen die Anträge vollständig bei der Bewilligungsstelle des Landratsamtes Sächsische Schweiz – Osterzgebirge vorliegen.
  4. Hilfe, Beratung und Unterstützung bekommen die Projektträger vom Regionalmanagement der ILE – Region Sächsische Schweiz. Gleichzeitig stehen den Projektträgern unsere Arbeitsgruppen und die Kollegen der Bewilligungsstelle beratend zur Seite.
  5. Wichtig für Landwirtschaftsbetriebe und Kommunen:
    Für Infrastruktur außerhalb der OL (landwirtschaftlichen Wegebau / Flurneuordnung, also einzelne Straßen übers Feld (betr. nicht die Neuordnungsverfahren die noch laufen) gibt es 2009 noch einmal den erhöhten Fördersatz von 70 % brutto. Ab 2010 ist laut RL ILE nur noch ein Fördersatz von 50 % angedacht. Dieses Budget steht der Region extra zu Verfügung (GAK), verringert also nicht die zur Verfügung stehenden Mittel aus ILE- Richtlinie.
  6. GAK Straßensanierungsmittel
    Auch im Jahr 2009 stehen für Sachsen wieder 20 Mio. € aus GAK - Mitteln für Schwarzdeckenprogramme zur Verfügung. Die SAB benötigt für den Antrag ein Votum des KK. Die Anträge können schon zu Jahresbeginn in den Arbeitsgruppen und im Koordinierungskreis vorgestellt werden.
  7. Unsere ILE-Arbeitsgruppen sind offen für alle interessierten Akteure im ländlichen Raum. Für eine Mehrzahl der Vorhaben spielt dabei die AG Wirtschaft, Arbeit, Infrastruktur eine besondere Rolle. Wir sind hier auf ihre Erfahrungen in der ländlichen Entwicklung angewiesen. Deshalb möchten wir Sie an dieser Stelle herzlich einladen, in dieser oder einer anderen Fach – AG mitzuwirken und Ihr fachliches Wissen einzubringen.

Kontakte

Regionalmanagement Region "Sächsische Schweiz"

Siegfried-Rädel-Straße 9
01796 Pirna

info@re-saechsische-schweiz.de
Tel.:  03501 4704870
Fax: 03501 5855024

Web: www.re-saechsische-schweiz.de

Landschaf(f)t Zukunft e. V.
Siegfried-Rädel-Straße 9
01796 Pirna

ulrike.funke@landschaftzukunftev.de

Tel.:  03501 5855020
Fax: 03501 5855024

Web: www.landschaftzukunftev.de